Gewichtszunahme während der Schwangerschaft

Gewichtszunahme während der Schwangerschaft ist ein Thema für sich, das viel im WWW als auch in Social Media und Co. diskutiert wird. Einerseits sind wir Frauen von der Schwangerschaft und dem zu erwartenden Baby überwältigt und freuen uns riesig darauf, andererseits sind da ja diese lästigen Pfunde, auf die wir uns so gar nicht freuen. Natürlich steht bei uns Frauen die Gesundheit des Kindes an erster Stelle. Dennoch kennst Du bestimmt diese kreisenden Gedanken in unserem Kopf um unser Aussehen. Wir fragen uns, ob unser Körper je wieder die Ausgangsform erlangen wird, ob wir die Schwangerschaft ohne Dehnungsstreifen überstehen, und ob andere bemerkbare, unschöne Veränderungen sich an unserem Körper bemerken machen und womöglich bleiben werden. Für viele Frauen ist das Thema Rückbildung noch so fern und nicht greifbar nah, vor allem, wenn es die erste Schwangerschaft ist. Daher soll Dir dieser Beitrag aufschlussreiche Informationen zum Thema Gewichtszunahme bieten.

Wie viel darf man denn zunehmen? Empfehlungen zur Gewichtszunahme

Wie viel eine Schwangere tatsächlich zunehmen soll, lässt sich nicht genau sagen. Dies ist von Frau zu Frau unterschiedlich und hängt von vielen Faktoren ab, wie z.B. dem Ausgangsgewicht, der eigenen Fitness vor und während der Schwangerschaft, der Ernährung, ob eine Schwangere mit Schwangerschaftsübelkeit zu kämpfen hatte und vielen anderen Faktoren. Obwohl genaue Aussagen in Bezug auf die Gewichtszunahme während der Schwangerschaft nicht möglich und Abweichungen zulässig sind, gibt es dennoch Empfehlungen an denen sich Schwangere orientieren können. Diese möchte ich Dir hier gerne veranschaulichen, da ich mich in der ersten Schwangerschaft ebenfalls damit befasst und meine Veränderungen daran bemessen habe. Allgemeine Empfehlungen zur Gewichtszunahme orientieren sich zunächst am Body-Mass-Index. Hier wir eine Schwangerschaft mit einem Baby vorausgesetzt. Bei Zwillings- und Mehrlingsschwangerschaften mag es schon anders aussehen.
Gewichtszunahme in der Schwangerschaft - Mamatime Blog
Empfohlene Gewichtszunahme in der Schwangerschaft (Quelle: 9monate.de und andere)
Dein persönlicher BMI lässt sich mit folgender Formel manuell berechnen: BMI = Körpergewicht / (Körpergröße in m)². Oder lasst es ganz einfach online automatisch berechnen. Die Gewichtszunahme während der Schwangerschaft ist daher von den persönlichen Voraussetzungen abhängig. Werden beispielsweise Zwillinge bzw. Mehrlinge erwartet, so wird eine höhere, durchschnittliche Gewichtszunahme erwartet. Bei Schwangerschaften mit Zwillingen liegt diese etwa bei 15 bis 20 Kilogramm und bei Drillingen zwischen 20 und 23 Kilogramm. Gewichtszunahmen von durchschnittlich 15 Kg erscheinen einem zunächst kosmisch. Daher muss man sich auch fragen wie diese Zahlen überhaupt zustande kommen, bevor man einen Schock bekommt und sich bei dem Gedanken an eine Diät in der Schwangerschaft erwischt ;). Daher ist es wichtig ein Gespür für eigenes Gewicht zu entwickeln und zusätzlich auch selber Gewichtskontrollen durchführen. Ansonsten kann das gesteigerte Hungergefühl sehr schnell zu einer übermäßigen Gewichtszunahme führen. Die Schwangerschaft wäre aber der falsche Zeitpunkt, um an eine Diät zu denken. Denn hier steht die gesunde Entwicklung Deines Babys im Mittelpunkt.

Was passiert, wenn eine Schwangere zu viel oder zu wenig zunimmt?

War eine Schwangere bereits vor der Schwangerschaft übergewichtig oder es kommt währenddessen zum Übergewicht, so steigt das Risiko für eine Schwangerschaftsdiabetes deutlich an. Dies kann letztlich zu Fehlbildungen und Frühgeburten führen. Zudem fällt der Alltag deutlich schwerer als sonst, die Bewegung wird zunehmend schwieriger und die Belastung für die Gelenke steigt. Beim einem Untergewicht warnen Experten vor ähnlichen Risiken, nämlich einer Fehlgeburt, wobei das Kind durch das eigene Untergewicht noch zusätzlich gesundheitliche Probleme entwickeln kann. Wenn Du also das Gefühl hast zu stark nach unten oder nach oben mit Deiner Gewichtszahl abzuweichen, so wende Dich an Deinen Gynäkologen und lasse Dich beraten.

Gewichtsverteilung auf die gesamte Schwangerschaft

Zunächst einmal verläuft die Gewichtszunahme während der Schwangerschaft in vielen Fällen nicht konstant, sondern richtet sich vielmehr an den einzelnen Trimestern bzw. unserer körperlichen und kindlichen Entwicklung. Im ersten Trimester nehmen einige Frauen kaum oder wenig zu, manche nehmen sogar aufgrund der Schwangerschaftsübelkeit ab. In diesem Fall ist es wichtig auf eine gesunde Ernährung zu achten und eine ausreichende Menge an Nährstoffen und Flüssigkeit zu sich zu nehmen. Im zweiten und dritter Trimester dagegen beträgt die durchschnittliche Gewichtszunahme ca. 2 Kilogramm/ Monat. Die Gewichtszusammensetzung ist eigentlich recht interessant, wobei mich persönlich interessieren würde wie zuverlässig die Werte tatsächlich sind. Denn der Tabelle zufolge hätte ich gleich nach der Geburt mindestens 7 kg leichter werden sollen, was bei mir leider nicht der Fall war. Obwohl unser Sohn bei der Geburt ein Gewicht von 3,7 Kg auf die Waage brachte + Fruchtwasser, Plazenta und Wassereinlagerungen, die man mit abziehen konnte, war ich direkt nach der Geburt ca. 4,5 Kg los und 1 Monat später nur 5 Kg :(. Aber na ja, das war erstmal nachrangig. Das überwältigende Glück, das man in den Armen hielt war viel größer und alle anderen Sorgen der Welt erschienen so klein und unbedeutend. So nun zu der Zusammensetzung, folgend findest Du eine Übersicht zur Information:
Gewichtszunahme in der Schwangerschaft - Mamatime Blog
Gewichtszusammensetzung bei einer Schwangerschaft (Quelle: 9monate.de und andere)
Dies sind, wie bereits erwähnt, reine Empfehlungen, die daher mit Vorsicht zu genießen sind. Nagel Dich an den einzelnen Werten nicht fest. Man kann es ruhig als Richtwert nutzen, sollte allerdings nicht in Panik geraten, wenn Deine persönliche Gewichtsentwicklung etwas anders verläuft. Schließlich sind wir alle individuell und bringen unterschiedliche Voraussetzungen mit. Wenn Du dir dennoch sorgen über die Entwicklung Deiner Gewichtszunahme machst, dann ist Dein Gynäkologe ein guter Ansprechpartner dafür und kann Dir ggf. eine adäquate Auskunft darüber geben.

Wenn es zu Gewichtsschwankungen kommt

Während der Schwangerschaft kann es zu Veränderung des Gewichts kommen, die man lieber mit dem Arzt abklären sollte. Dies könnten vor allem folgende sein:
  • Starke Gewichtsabnahme zu Beginn der Schwangerschaft, die oft mit starker Schwangerschaftsübelkeit zusammenhängt. Hier sollte man sich mit dem zuständigen Arzt absprechen, um Mangelerscheinungen vorzubeugen.
  • Stockende Gewichtszunahme kann Anzeichen für eine Mangelernährung oder auch für Wachstumsprobleme des Babys sprechen.
  • Rascher Gewichtsanstieg, vor allem im 3. Trimester, könnte auf Flüssigkeitsansammlungen oder Schwangerschaftsdiabetes deuten. Auch hier wäre Rücksprache mit dem Gynäkologen empfehlenswert.
Ich würde aber auch Rücksprache halten, wenn Du dir auch bei sonstigen Fragen unsicher bist. Denn am Ende wollen wir alle eine gesunde Schwangerschaft und Kindesentwicklung sicherstellen.

Persönliche Erfahrungen mit der Gewichtszunahme während der Schwangerschaft

Ich habe während meiner ersten Schwangerschaft ca. 17 Kg zugenommen. Meine persönliche Gewichtsentwicklung kannst Du gern der folgenden Grafik entnehmen: Gewichtszunahme während der Schwangerschaft - Meine persönliche Gewichtskurve Ich muss gestehen, dass es für mich nicht leicht war diese Veränderung zu akzeptieren. Ich war vor der Schwangerschaft immer schlank gewesen und hatte es daher diesmal doppelt so schwer. Nämlich das zusätzliche Gewicht zu tragen, aber auch die Zahlen auf der Waage lernen zu akzeptieren und respektieren. Die Bänder und Gelenke wurden zunehmend mehr belastet als sonst. Wir werden aufgrund der Schwangerschaftshormone aber auch anfälliger für Verletzungen und auch sonst vieles fällt uns schwieriger, wie z.B. der Alltag mit dem immer größer werdenden Bauch. Dennoch sind das keine Gründe, um auf Sport zu verzichten. Ganz im Gegenteil, wäre ich zum Ende meiner ersten Schwangerschaft disziplinierter gewesen, hätte ich sicherlich meine Gewichtszunahme besser unter Kontrolle gehabt. Dies beweist die Praxis in meiner zweiten Schwangerschaft. Ich bin aktuell in der 29 Woche schwanger und wiege im Vergleich über drei Kg weniger. Ich habe meine Ernährung optimiert und bin regelmäßig sportlich aktiv, was meinen Zustand wesentlich verbessert. Denn ich habe deutlich weniger Rücken- und Ischiasbeschwerden und fühle mich insgesamt viel fitter als in der 1ten Schwangerschaft. Sport in der Schwangerschaft soll jedoch auf keinen Fall die Gewichtsabnahme zum Ziel haben, sondern ausschließlich Deiner Gesundheit und der Deines Babys dienen. Und als Nebeneffekt darfst Du von den Vorteilen profitieren, die sich positiv auf schwangerschaftstypische Beschwerden wie Rückenschmerzen, Durchblutungsstörungen, Müdigkeit, Wassereinlagerungen usw. auswirken und vorbeugend wirken können. Als kleine Aufmunterung zum Schluss: nach der Geburt habe ich innerhalb von 10 Monaten 19 Kg abgenommen (Bilder sind auf der “Über mich” Seite zu finden) und letztlich mein Wunschgewicht erreicht. Dies verdanke ich der richtigen Rückbildung und diszipliniertem Training für Mütter. Aber das ist ein Thema für einen eigenen Beitrag. Folge mir, um mehr zu erfahren.